Realisierung eines Werkzeugs zum Management von messpezifischen Projektaktivitäten

Dokumente

Ausarbeitung

Folien: Abschlussvortrag

Hintergrund

Die Capability Maturity Model Integration (CMMI) ist, als Sammlung vieler bewährter Praktiken und Methoden, ein gutes Rahmenwerk zur Verbesserung von Entwicklungsprozessen. Da es sich hierbei um ein noch junges Thema handelt, welches aktuell auch Gegenstand der Forschung ist, sind dessen Modelle bisher nur wenig vertraut und selten in Unternehmen wirklich etabliert.

Entscheiden man sich, in einem Projekt, derartige Methodiken einzusetzen, so variiert der Gebrauch und die Anwendung dieser Hilfsmittel enorm. Beispielhaft seien hier die Metriken genannt, die ein mächtiges Werkzeug darstellen, ohne den korrekten Umgang aber oft nicht den gewünschten Erfolg erzielen, da sie bei unzureichenden Spezifizierungen oder ohne weitere Aufarbeitung aussageschwach bleiben. Wie in CMMI 1.3 spezifiziert, muss auch auf die Aktivitäten rund um Metriken eingegangen werden. Aufgaben wie periodische Datenerhebung, Korrektheitsprüfung dieser, Auswertung durch Metriken, Analyse der Daten und Interpretation müssen termingerecht umgesetzt und nachvollziehbar protokolliert werden. Fragen bzgl. von welcher Person die einzelnen Aktivitäten ausgeführt werden sollen, wann sie auszuführen sind, wo entsprechende Daten dafür zu finden sind, und wo spätere Ergebnisse abgelegt werden, sind Teil dieser Dokumentation, um ein effizientes Vorgehen zu garantieren und bestmögliche Prozessverbesserungen zu erzielen.

Aufgabe

Ziel dieser Arbeit ist die Realisierung eines webbasierten Softwaretools zum Verwalten und Dokumentieren von Metrik-Aktivitäten. Dies soll im Rahmen einer Integration in das bereits bestehende MeDIC 2.0 geschehen. Das auf EJB 3.0 basierte System soll mit dem IBM Rational Application Developer entwickelt werden und unter Websphere lauffähig sein.

Das Hauptaugenmerk der Arbeit liegt auf den Metrik-Aktivitäten ?Daten liefern?, ?Interpretieren? und ?Berichten?, kann aber optional um projektweite Aktivitäten erweitert werden.

Zur Übersicht ist hierfür ein ?Messplan? zu erstellen, der eine Auflistung aller Metrikaktivitäten realisiert. Weiter müssen aufgabenspezifische Details, wie bereits erwähnt, zu jeder Aufgabe gespeichert werden. Die verschiedenen ?Metrikrollen?, also die Rollen bezüglich einer Metrik, sollen dabei automatisch aus den ?Projektrollen? ermittelt und dementsprechend übernommen werden.