Flying High – Using Cloud- and PaaS-Solutions in a industrial context

Inhalt

In diesem Softwarepraktikum liegt der Schwerpunkt im Bereich des Entwurfs und Implementierung eines Software-Plattform zur Bereitstellung von bestehenden Applikationen als dezidierte Services. Anwendungsszenrien für eine solche Plattform sind Integrationsumgebungen, Abnahmetests, Demonstrationsumgebungen oder Hackathons.

Dabei wird das Praktikum in Kooperation mit einem industriellem Partner, der KISTERS AG, durchgeführt, der als Kunde in diesem Projekt agieren wird. KISTERS bietet seinen Kunden eine Vielzahl unterschiedlicher Softwareprodukte, die flexibel miteinander kombiniert werden können.

Die Teilnehmer werden Möglichkeiten evaluieren die bestehenden Anwendungen “Fit für die Cloud” zu machen und dies für einige Applikationen durchführen. Dazu kommen neue Methoden und Technologien wie Provisionierung mittels Chef oder Virtualisierung mit Docker zum Einsatz. Zusätzlich sollen externe Services/Datenquellen über den Bau von RESTful-Webservices zugänglich gemacht werden.

Aufbauend auf den erstellten Services soll unter Nutzung der PaaS Plattform eine neue eigene Applikation (Web/App) erstellt und automatisiert auf der PaaS betrieben werden. Dabei sollen Techniken und Methoden des Continuous Delivery zum Einsatz kommen.

Technologien:

  • Platform as a Service (PaaS)
  • Private/Public Cloud/PaaS-Lösungen: OpenShift, AWS, CloudFoundry
  • Virtualisierung und Container: Docker
  • InfrastructureAsCode: Chef
  • Programmiersprachen: Java, NodeJS, Android SDK, AngularJS
  • RESTful-Webservices
  • Continuous Delivery: Jenkins

Erfahrungen im Umgang mit Linux erleichtern den Einstieg.

Anmeldung und Durchführung

Die Anmeldung zum Praktikum wird zentral über die Fachgruppe Informatik durchgeführt.

Termine

18.01. – 29.01. Anmeldung
5.4.2016 10:15 Uhr – Kick-Off
im Raum 9U09 (Gebäude E3)

Wöchentlich:
Dienstags 10:15 – 11:45
Donnerstags: 10:15 – 11:45

 

Partner

Supervisors